Wirkungsstarke und effiziente Marketing-Kommunikation durch Standardisierung und Automatisierung

Ein inkonsistenter Markenauftritt, ein intransparenter Informationsaustausch oder ineffiziente Arbeitsabläufe sind weitverbreitete Symptome dieser Marketing-Aufgabenstellung. Die Lösung suchen und finden zahlreiche Unternehmen in Softwarelösungen im Bereich des Marketing Resource Management (MRM).

Strategie, Führung und Controlling stellen zentrale Bausteine in den Aufgabenprofilen von Marketing-Verantwortlichen dar. Erfahrungsgemäss entfallen in der Realität in vielen Fällen nur etwa 20% der täglichen Tätigkeiten auf diese Bereiche. Administration und Projektkoordination heissen die Zeiträuber, welche von erfolgsentscheidenden Aktivitäten abhalten. Hier setzen wir entsprechende Marketing-Resource-Management-Lösungen ein, um die operative Marketing-Kommunikation weitestgehend zu automatisieren und zu standardisieren. Sie analysiert und verändert Marketing-Prozesse einschneidend, um die Markenführung gegen innen effizienter und gegen aussen einheitlicher zu gestalten.

Zentrale Wissensdatenbank
gateB optimiert die Markenführung in allen relevanten Prozessen. Mittels Modularisierung passt sich das MRM-Portal dabei den spezifischen Bedürfnisse der Kunden an. Kernstück bildet oft ein CI-Portal, das sämtliche markenrelevanten Informationen enthält, von Guidelines über Vorlagen bis zu Best-Practice-Beispielen. Diese digitale Anlaufstelle für alle in den Marketingprozess involvierten Akteure entlastet die Wissensträger essentiell. Zur Informationseffizienz trägt ebenfalls das Media Asset Management mit Zugriff auf alle freigegebenen Bilder, Videos oder Dokumente bei.

«Über die Wichtigkeit einer integrierten Markenführung besteht heute kaum mehr Uneinigkeit. Unstimmigkeiten existieren dagegen weiterhin auf der Umsetzungs- und Prozessebene.»

— Olaf Gijseman, CEO

Konsistente und effiziente Marketing-Kommunikation
Die dezentralen Einheiten werden befähigt, Marketing-Aufgaben selbstständig durchzuführen. Dem zentralen Marketing, das so Ressourcen einspart, kommen vorwiegend beratende und begleitende Funktionen zu. Lokale oder internationale Filialen individualisieren ihre Werbemittel auf Basis von Corporate Design-konformen Vorlagen und geregelten Freigabeprozessen selbst und schicken sie mittels Knopfdruck automatisiert an Verlage oder Druckereien. Auf der Aufwandseite reduzieren sich Koordinations- und Umsetzungsaufgaben sowie Kosten für die Adaptionen.

Transparenz in der gesamten Marketing-Planung
Bei der Planung, Budgetierung, Umsetzung und Auswertung von Marketing-Aktivitäten ermöglicht BrandMaker das elektronische, einfache Zusammenspiel zwischen den beteiligten Stellen, zwischen denen oft grosse Distanzen liegen. Aufwände fallen nur dort an, wo die Zuständigkeit vorliegt. In der Software werden alle relevanten Informationen wie Zielgruppen, Termine, Kanäle, Rechnungen oder Verantwortlichkeiten eingepflegt, die damit übersichtlich und zentral für alle Beteiligten abrufbar sind.

Zentrale Prozesssteuerung mit digitalem Abbild
Eine ganzheitliche Sicht der Prozessoptimierung ist eine Philosophie und beim Kunden eine Voraussetzung, um den Nutzen aus der Zusammenarbeit zu optimieren. Das Prozess Re-Engineering orientiert sich an der Maxime, alle Marketing-Prozesse zentral zu steuern und Letztere in vollem Umfang und Komplexität digital abzubilden. So ermöglicht ein Shopmodul zum Beispiel das weltweite Management von Material wie Messebauelementen oder Merchandising-Artikeln. Ein Markencockpit zieht sämtliche relevanten Informationen zusammen und bündelt sie zu auswertbaren Datenpaketen.

Download
White Paper

Download

Laden Sie hier unser White Paper herunter, um mehr zu erfahren über die Möglichkeiten, ihr Marketing schlagkräftiger zu gestalten. 


Wollen auch Sie ihr Marketing effizienter gestalten?